Cookies helfen bei der Bereitstellung dieser Dienste. Durch die Nutzung dieser Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Mehr erfahren

Ich habe verstanden

Verwendung von Cookies

Ein Verwendung von CookiesCookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von einer von Ihnen besuchten Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch, wie Ihre bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So finden Sie sich auf der Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen. Cookies spielen eine wichtige Rolle. Ohne sie wäre das Surfen im Web oft frustrierend.

Neuigkeiten aus der IT Welt und Erlebtes

Posse mit Vodafone

Ein Kunde lässt einen seiner beiden ISDN Anschlüsse in einen IP Anschluss wandeln. Auf Anschluß ISDN laufen alle wichtigen Rufnummern, über den IP Anschluß das DSL. So weit so gut, eigentlich eine ganz alltägliche Sache. Der Kunde versucht sich selber an seiner Fritzbox und zieht mich dann am nächsten Tag hinzu: Die Firma ist nicht mehr über ihre Stammrufnummer erreichbar und Internet ist ganz tot. So etwas hatte ich schon dermaßen oft erlebt.

Aus unerklärlichen Gründen hatte der Anbieter auch noch am Anschluss 1 herumgefummelt. Wozu? Hotline von Vodafone kontaktiert und gleich zwei Tickets aufgegeben. Zwei Anschlüsse bedeuten auch immer zweifache Verwirrung, das packen alle irgendwie nicht. "Morgen früh sei alles in Ordnung." Noch schnell eine Weiterleitung auf ein Firmenhandy einrichten lassen und wieder weg.
Am nächsten Vormittag, es war ein Freitag, erhielt der Kunde einen Anruf "Alles tutti." Wieder hin zum Kunden und nichts tutti. Hotline von Vodafone: "Oh, hier stehen gar keine Tickets. Wurden wohl gestern nicht korrekt eingetragen. Wir kümmern uns." Wieder weg vom Kunden und ich sagte noch am Donnerstag zum Kunden: "Wenn die das bis morgen, also Freitag, nicht hinbekommen, dann habt Ihr bis Dienstag keine Chance."

Doch es kam noch schlimmer, ich habe wirklich nicht gerne Recht.... Plötzlich erhielt ich eine SMS "Alles tutti." Also wieder hin zum Kunden, die dritte Anfahrt. Kostet alles Geld und Nerven. Was war tutti? Die Rufnummer war wieder erreichbar, DSL noch immer tot. Einen PC mittels WLAN Stick und Firmenhandy internettauglich gemacht. AWS (Anrufweiterschaltung) wieder entfernen lassen und wieder weg.
Um es mal abzukürzen: Es wurde für den nächsten Donnerstag ein Techniker Termin vor Ort verabredet. Der Kunde kaufte sich inzwischen einen GigaCube von Vodafone. Das in der hoffnungsvollen Annahme, er könne ihn nach 30 Tagen wieder zurück bringen, wenn dann mal alles wieder repariert sei. Der völlig überflüssige Besuch des Technikers ergab: "Stimmt, da ist kein DSL." Auch das ist völlig faszinierend. Da werden Techniker ins Haus geschickt ohne Sinn und Verstand, egal ob Telekom, Vodafone oder wie sie alle heißen. Wenn ich sage, da liegt kein DSL an, dann liegt da kein DSL an. So ein Techniker kostet auch Geld und Zeit. Was soll das liebe Anbieter? Der Vodafone Techniker war sprachlos. Nun müsse der grosse, rosarote Bruder mal kommen. Tjaaa und der war dann etwas cleverer und löste das Rätsel:
Vor vielen Jahren wurde an diesem Anschluss 2 mal etwas geändert. Der Kunde lag seit dem auf einem anderen Knotenpunkt. Durchgeführt von damals noch Firma Arcor. Doch dieser Techniker hatte dummerweise diesen Knotenpunktwechsel nicht dokumentiert. Der Telekombursche war so clever, die Leitung mal durchzuklingeln und löste so das Problem.

Eine Firma, die einen Großteil ihrer Aufträge per Email erhält also 14 Tage ohne Internet und zwei Tage ohne Telefon. Und meine Kanzlerin spricht von "Digitalisierung", ich lach mich kaputt. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass die Provider die Technik weissgott nicht im Griff haben. Bloß weil man ein Multimeßgerät im Koffer hat, ist man noch lange kein Techniker. Ich will an dieser Stelle auch mal unmissverständlich betonen, dass ist auch in meinem Alltag kein Einzelfall und hat auch genau nichts mit Vodafone zu tun. Da nehmen sich alle Anbieter genau nichts. Meine Firma war in ähnlicher Konstellation durch die Telekom 10 Tage lang eingeschränkt, vielleicht schreibe ich den Blog auch noch.

zurück

Weitere News