Cookies helfen bei der Bereitstellung dieser Dienste. Durch die Nutzung dieser Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Mehr erfahren

Ich habe verstanden

Verwendung von Cookies

Ein Verwendung von CookiesCookie ist ein kurzes Text-Snippet, das von einer von Ihnen besuchten Website an Ihren Browser gesendet wird. Es speichert Informationen zu Ihrem letzten Besuch, wie Ihre bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So finden Sie sich auf der Website schneller zurecht und nutzen sie effektiver, wenn Sie sie das nächste Mal aufrufen. Cookies spielen eine wichtige Rolle. Ohne sie wäre das Surfen im Web oft frustrierend.

Neuigkeiten aus der IT Welt und Erlebtes

Jeder Dritte fühlt sich überfordert

Viele Deutsche gefährden wegen hoher Arbeitsbelastung ihre Gesundheit. Mehr als 40 Prozent klagen laut einer Studie über stetig steigenden Druck, fast ein Viertel der Vollzeitbeschäftigten macht keine Pausen.

Gütersloh - Stress macht krank, dieser Zusammenhang wird von vielen Studien untermauert. Einer aktuellen Befragung zufolge setzen viele Beschäftigte in Deutschland wegen des großen Drucks am Arbeitsplatz ihre Gesundheit aufs Spiel. Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung legt ein Viertel der repräsentativ befragten Vollzeitbeschäftigen ein zu hohes Arbeitstempo vor. Langfristig sei das nicht durchzuhalten, sagten die Befragten.

18 Prozent stoßen oft an ihre Leistungsgrenzen, 23 Prozent machen keine Pausen. Jeder Achte kommt sogar krank zur Arbeit. Damit wachse bei vielen die Gefahr, die eigene Gesundheit zu gefährden, so das Ergebnis der Studie.

42 Prozent beklagten, dass das Arbeitsumfeld durch steigende Leistungsziele geprägt werde. Jeder Dritte weiß nicht mehr, wie er den Ansprüchen gerecht werden soll. Werden zu hohe Ziele dennoch erreicht, gelten diese sofort als neuer Maßstab.

Quelle: Spiegel.de

Weitere News